Remarketing: 5 Tipps und Hinweise » Sunlab GmbH

Remarketing

Remarketing: 5 Tipps und Hinweise

Andreas Kraus

Veröffentlicht von Andreas Kraus

Alle Beiträge von Andreas Kraus

Remarketing ist aktuell in aller Munde. Für die meisten Leute bedeutet Remarketing Banner an vorherige Besucher meiner Webseite auszuspielen. Das ist nicht grundsätzlich falsch, aber der Fehler liegt im Detail. Bei 90 von 100 Remarketing Kampagnen werden die regulären Display Banner verwendet, damit verfehlt man den Sinn und Zweck einer derartigen Kampagne – es erinnert vielmehr an Stalking als an eine Maßnahme Besucher zurück auf Ihre Webseite zu bringen. Auf der folgenden Übersicht sehen Sie, wie Sie das Display Network von Google Adwords zum jetzigen Zeitpunkt nutzen können:

remarketing

Sie sollten stets im Hinterkopf behalten, dass Sie im Fall von Remarketing keine neue Traffic Quelle erschließen. All diese Besucher waren bereits auf Ihrer Webseite und haben sich damit beschäftigt. Das heißt Sie zahlen erneut für einen Besucher der bereits über einer Ihrer womöglich bezahlten Kanäle bei Ihnen gelandet ist.

Wer erstmal die Verpixelung der Webseite beendet hat und gefüllte Remarketing Listen befeuert, sollte sich demnach nicht zu sehr von der sagenhaften Performance blenden lassen. Sie hat sicherlich deutlich bessere Werte als eine reguläre Display Kampagne. Eine Remarketing Kampagne ist jedoch in diesem Fall keine Direct Response Maßnahme sondern ein Onsite-Conversion-Optimierungs-Tool, vergleichbar mit dynamischen Landingpages.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Formen:

Onsite-Remarketing-Kampagnen
Hier werden ausschließlich Besucher der eigenen Webseite verpixelt und beworben.

Offsite-Remarketing-Kampagnen
Eine sehr interessante Erweiterung und die aktuell einzige, die Remarketing letztendlich doch zu einem Direct-Response-Channel macht. In diesem Fall kann man z.B. Keywords in einer Suchmaschine über das Display Netzwerk targetten. Das heißt, wenn ich heute nach dem Begriff „Waschmaschine“ auf Google suche, könnte es sein, dass ich am nächsten Tag im Display Netzwerk entsprechende Banner für Waschmaschinen sehe, aufgrund meiner Suchanfrage vom Vortag.

Wichtige Hinweise für Ihre Remarketing Kampagne

  • Verpixeln Sie Ihre Webseite aber übertreiben Sie es bitte nicht. Folgende Aktionen sind sinnvoll: Browsing, Produkt Seite (research), Warenkorb (kaufen) und Conversion (Kunde). Außerdem macht es Sinn Kategorien und Brand Pixel zu integrieren, um spezielle Banner entwerfen zu können.
  • Remarketing Kampagnen können extrem schnell aufdringlich werden, setzen Sie die Capping Funktion ein! Pro Tag maximal 2 Einblendungen ist ein gutes Richtmaß
  • Nutzen Sie nicht Ihre regulären Banner Ihrer Display Kampagne, sondern erstellen Sie gezielt Remarketing Banner. Hier gilt es Emotionen zu wecken
  • Schauen Sie über den Tellerrand hinaus und bedenken Sie, dass es auch Off-Site Remarketing Techniken gibt
  • Achten Sie auf Feedback Ihrer Kunden. Wenn Sie in einem Forum lesen, dass jemand von Ihren Bannern regelrecht verfolgt wird, ist Ihr Frequency-Capping nicht gut genug.
Andreas Kraus

Veröffentlicht von Andreas Kraus

Alle Beiträge von Andreas Kraus

Weiteres zum Thema Remarketing

RSS-Feed

Halt’ Dich auf dem laufenden.

Zum Feed